2018

Vorerst vorsommerliche Tage

auto-0752.gif von 123gif.de

Der Mai meint es in der nächsten Zeit recht gut mit uns. Es soll relativ warm und trocken werden. Der erste Vorgeschmack für den Sommer. Danach zeichnet sich ein Wetterumschwung an, der von den Eisheiligen eingeläutet wird. Erst zum Ende des Monats und Ende des meteorologischen Frühlings kann sie die Lage wieder verbessern. Dazu kommen wir dann mit den Prognosen zum kommenden Sommer. Bislang können hierzu noch keine Tendenzen gestellt werden.

Tendenz/Prognose

Prognosen für den Sommer sind wie gesagt noch sehr verfrüht und somit auch noch nicht spruchreif.

Langfristmodell

Auswirkungen des trockenen Winters auf den Frühling und Sommer 2018

Auch nach der aktuellen Wetterprognose des Langfristmodells zeigt sich der Frühling zäh in seiner Entwicklung. So wird der erste Frühlingsmonat März mit einer Abweichung der Temperaturen gegenüber dem langjährigen Mittelwert von -2 bis +0,5 Grad überwiegend zu kalt berechnet. Für den April und Mai liegt die Abweichung mit -0,5 bis +0,5 Grad im normalen Bereich. In der Niederschlagsentwicklung zeigen sich alle drei Frühlingsmonate gegenüber ihrem Sollwert unauffällig. Im Trend zeigt sich der März etwas zu trocken und der Mai 2018 leicht zu nass.

Für die Sommermonate Juni, Juli und August 2018 berechnet das Langfristmodell zum heutigen Stand eine Temperaturabweichung im Spektrum von -0,5 bis +1 Grad in normalen Bereich mit der Tendenz leicht zu warm auszufallen. In der Niederschlagsentwicklung wird das Wetter Sommer 2018 im Juni und Juli leicht zu trocken und im August normal simuliert.
Quelle: Wetterprognose

Niederschlag

Die Niederschläge des Winters 17/18 waren sehr gering.

Siehe ©Talsperrendaten der Harzwasserwerke

Sonnenstunden